Ausgabe 20

In dieser Ausgabe: “Schräglage”, “Magic Moments”, “The book of love”, “Mittsommer” und “Wiedehopf-Polka”

“Schräglage” für Blasorchester, Schwierigkeitsgrad 3, erschienen im Verlag Deine Blasmusik

Schon die ersten Takte halten, was der Titel verspricht: Ungewohnte Harmonien versetzen diese Konzert-Polka in “Schräglage”. Die Themen bleiben jedoch stets melodiös, sind hoch musikalisch gesetzt, gehen im grandiosen Trio-Finale in einem Ohrwurm mit Hitpotenzial auf und enden in einem überraschenden Schluss. Die “Schräglage” klingt anspruchsvoll und gewaltig, ist aber so gesetzt, dass sie sehr leicht spielbar ist.

zum Artikel

“Magic Moments” für Blasorchester, Schwierigkeitsgrad 3-4, erschienen im Verlag Tierolff Muziekcentrale

Die magischen Augenblicke sind es, an die wir uns oft Jahre später noch sehr genau erinnern, die sich in unserem Gedächtnis fest für immer verankern. Und diese magischen Augenblicke können überall passieren, alleine in der Natur, zu zweit, in einer Gruppe, oder aber auch in einem Konzertsaal. Die Musik lädt den Zuhörer dazu ein sich fallen zu lassen, tief in sein innerstes zu tauchen, um seine ganz persönlichen “Magic Moments”, die wohl jeder schon einmal erleben durfte, aus dem Gedächtnis wieder an die Oberfläche zu holen.

zum Artikel

“The book of love” für Blasorchester, Schwierigkeitsgrad 3, erschienen im Rundel Musikverlag

1999 veröffentlichte der amerikanische Singer-Songwriter Stephin Merritt seinen Song “The Book of Love”. In der fast spartanisch wirkenden Originalfassung wird Merritts ungeschliffener Gesangsvortrag lediglich von einer Gitarre begleitet. Der englische Sänger Peter Gabriel wurde durch einen gemeinsamen Auftritt mit Merritts Band in London mit dem Song vertraut und übernahm ihn in der Folge für den Soundtrack zu dem Film “Shall We Dance?” (“Darf ich bitten?” Mit Richard Gere und Jennifer Lopez). Gabriels Fassung ist deutlich opulenter und orchestral ausgestaltet. Martin Scharnagl überträgt in seinem Arrangement diese bekannte Version auf das moderne Blasorchester.

zum Artikel

“Mittsommer” für Blasorchester, Schwierigkeitsgrad 3, erschienen im Egoton Verlag

In dieser Polka aus der Feder von Anton Gälle beschreibt der Dirigent der “Scherzachtaler” in melodiösen Bögen den geheimnisvollen Zauber des Mittsommers und der Sommersonnenwende. Die Polka stammt aus den Originalnoten von Anton Gälle und seiner “Scherzachtaler Blasmusik“.

zum Artikel

“Wiedehopf-Polka”, für Blasorchester, Schwierigkeitsgrad 3, erschienen im Rundel Musikverlag

Die Fegerländer sind eine junge volkstümliche Blasorchester-Bigband aus dem österreichischen Kärnten. Unter dem Motto “Der Blasmusik-Schlager” vereinen die 13 Musiker volkstümliche Blasmusik auf hohem Niveau mit moderner Schlager-Bigband-Musik. Sie begeistern ihr Publikum mit einem unverkennbaren Sound, tollen Arrangements und kreativen Eigenkompositionen. Die “Wiedehopf-Polka” von Johannes Grechenig für Blasorchester stammt aus den Originalnoten der Fegerländer.

zum Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.